AGB der Firma Basan.Bauwerke aus Holz - Basan

Direkt zum Seiteninhalt

AGB der Firma Basan.Bauwerke aus Holz

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines

Unseren sämtlichen – auch zukünftigen – Lieferungen und Leistungen liegen diese allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde. Abweichungen und Ergänzungen, insbesondere widersprechende Geschäftsbedingungen des Käufers, sind ausgeschlossen, sofern von uns nicht schriftlich zugestimmt wurde.

Preise

Unsere Preise verstehen sich, soweit nichts anderes angegeben ist, zuzüglich Kosten für Versand und Transportversicherung, sowie zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und im Ausland zuzüglich Zoll und den jeweiligen Steuern. Unsere Angebote sind bis zum Vertragsschluß freibleibend. Bei Kalkulations- oder Druckfehlern im Angebot behalten wir uns das Recht der Berichtigung vor.

Vertragsabschluß
Der Vertrag ist angenommen, wenn wir die Annahme der Bestellung innerhalb einer Frist von 14 Tagen bestätigt oder die Lieferung ausgeführt haben. Ein Rücktritt vom Vertrag ist ausgeschlossen, wenn Lieferungen und Leistungen bereits erfolgt sind oder in unserem Haus der Bearbeitung unterliegen. In Ausnahmefällen kann bei Erstattung der bis dato aufgelaufenen Kosten ein Rücktritt erfolgen.

Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht für Verbraucher richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Lieferzeit

Liefertermine und –fristen sind für uns unverbindlich, es sei denn, Sie sind im Einzelfall von uns schriftlich bestätigt worden. Ausgenommen im letzten Fall berechtigt die Überschreitung den Käufer nicht zu irgendwelchen Ansprüchen. Im Falle höherer Gewalt sind wir berechtigt, unsere Leistungen für die Dauer der Behinderung hinauszuschieben oder vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Als höhere Gewalt gelten insbesondere Streiks, Aussperrung und sonstige unvorhersehbare Störungen. Sobald uns die Auswirkungen eines solchen Ereignisses bekannt sind, werden wir dem Käufer davon Mitteilung machen und erklären, ob wir von dem Vertrag zurücktreten oder innerhalb welcher Frist wir voraussichtlich liefern können.

Gefahrenübergang

Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Ware unser Haus verläßt, bzw. wir die Ware ausgeliefert haben. Bei etwaigen Rücksendungen trägt der Käufer das Risiko und eventl. entstehende Kosten.

Zahlung

Unsere Rechnungen sind, soweit nicht anders vereinbart, ohne Abzug sofort zu bezahlen. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Bei Überschreitung des Zahlungsziels von 30 Tagen, sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem zu diesem Zeitpunkt geltenden Diskontsatz zu verlangen, ohne daß es einer Mahnung bedarf.
Zahlungen werden immer auf die älteste Schuld verrechnet.

Gewährleistung

Mängelrügen sind vom Käufer innerhalb einer Woche, bei versteckten Mängeln innerhalb 6 Monaten nach Erhalt der Ware schriftlich zu erheben. Im Falle rechtzeitig erhobener Mängelrügen sind wir nach unserer Wahl verpflichtet, nachzubessern oder mangelfreien Ersatz zu liefern. Zur Nachbesserung hat der Käufer die entsprechenden Teile an uns zu senden, wobei entstehende Transportkosten vom Käufer zu tragen sind. Für Lieferungen, die von Unterlieferanten bezogen worden sind, beschränkt sich die Gewährleistung auf die Garantiebedingungen der Herstellerfirma.

Haftung

Soweit in den vorstehenden Bedingungen nichts anderes bestimmt ist, ist jegliche Haftung unsererseits, einschließlich einer Haftung für Folgeschäden oder unmittelbare Schäden, ausgeschlossen, sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorgelegen hat.

Nebenabreden

Alle Zusagen und Verabredungen, auch telefonische und telegraphische oder fernschriftliche Vereinbarungen, die mit einer oder mehreren Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Widerspruch stehen oder über diese hinausgehen, sowie Änderungen aller Art, insbesondere der Zahlungsbedingungen, bedürfen, wenn sie gelten sollen, einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung unsererseits. Dies gilt auch für Änderungen und Ausschluß unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Etwaige allgemeine Einkaufsbedingungen seitens des Bestellers sind für uns unbeachtlich, wenn sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, die im Zweifel Vorrang haben. Einseitige Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch die Besteller sind unzulässig und unwirksam.

Eigentumsvorbehalt

An sämtlichen Waren behalten wir uns das Eigentum bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen vor. Werden von uns gelieferte, unter erweitertem Eigentumsvorbehalt liegende Waren mit uns nicht gehörenden Waren verbunden oder gemischt, so werden wir Miteigentümer der neuen Sache. Die entstandene neue Sache gilt als unsere Vorhaltsware.

Der Käufer ist zur Weiterveräußerung der gelieferten Ware bzw., der aus der Vereinigung entstandenen Ware, nicht berechtigt, solange wir Miteigentümer sind.

Ausfuhrgenehmigung
Die von uns gelieferten Waren unterliegen den Ausfuhrbestimmungen der Bundesrepublik Deutschland. Der Käufer haftet bei Nichteinhaltung der einschlägigen Ausfuhrbestimmungen bei einer Wiederveräußerung.

Sonstiges
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Leipzig. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des Vertrages einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nichtig, unwirksam, anfechtbar oder ergänzungsbedürftig sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen unberührt und sind dann so auszulegen bzw. zu ändern oder zu ergänzen, daß der beabsichtigte wirtschaftliche Zweck in rechtlich zulässiger Weise möglichst genau erreicht wird.



Stand 10.09.2014

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü