Die gebräuchlichsten Dachformen - Basan

Direkt zum Seiteninhalt

Die gebräuchlichsten Dachformen

WERKSTOFF

Dachformen

Durch das Dach werden das Haus, dessen Bewohner und Inventar vor Witterungseinflüssen geschützt. Der Dachstuhl ist ein kompliziertes Gebilde aus Holzbalken, die je nach ihrem Platz (in vereinfachter Form) als Pfette, Sparren oder Streben bezeichnet werden. Vielleicht schon die Griechen, sicher aber die Römer entwickelten den in sich stabilen Dachstuhl, der ein stabiles Dreieck bildet. Diese Art Dachstuhl hat sich bis heute erhalten, wenn auch verschiedene Formen ausgebildet wurden.

Es gibt eine Fülle von Dachkonstruktionen. Die Dachform und die Art der Bedachung haben einen großen Einfluß auf den Charakter eines Gebäudes.


Pultdach

Satteldach

Walmdach

Krüppelwalmdach

Mansartdach

Zeltdach

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü